Filmriss 22.01.2022

Was könnte es Schöneres geben als das Kinojahr mit einem neuen Werk eines der größten Geschichtenerzähler des gegenwärtigen Kinos zu beginnen: Guillermo del Toro entführt uns, Cate Blanchett und Bradley Cooper fünf Jahre nach seiner Monsterfilmhommage SHAPE OF WATER in die NIGHTMARE ALLEY. Mit LAMB kommt faszinierender Tierhorror aus Island zu uns, NIEMAND IST BEI DEN KÄLBERN hat der Hallenserin Saskia Rosendahl den Darstellerinnenpreis in Locarno eingebracht, für IN LIEBE LASSEN holt Emmanuelle Bercot zwei Größen des französischen Films vor die Kamera: Catherine Deneuve und Benoit Magimel und THE IMPOSSIBLE PROJECT singt ein (Abschieds)Lied aufs Analoge. Ob die Gesangsqualitäten der Tierstars in SING 2 (mit Unterstützung von Bono und Pharrell Williams) für die nächste Runde reichen, verraten wir euch ebenfalls.

Filmriss 15.01.2022

Wiederauferstehungen und Geburtstage: Neben Diana von Wales (SPENCER mit Kristen Stewart) und SCREAM (mit Courteney Cox) gibt es heute den überaus erfolgreichen Ignoranz-ARMAGEDDON namens DON’T LOOK UP (Mark Rylance mit großen Zähnen) und HARRY POTTER 20th ANNIVERSARY (Daniel Radcliffe mit Geheimratsecken) mit jeweils großem Staraufgebot zu besprechen.

Filmriss 08.01.2022

Denzel Washington spielt MACBETH, Rhys Ifans spielt Grigori Rasputin (im neuen KING’S MAN-Film) und wir spielen Nostradamus, denn: 2022 hat bereits angefangen und verspricht viele tolle Kinoneustarts, auf die wir vorfreudig vorausblicken! In dieser Folge gibt es aber bereits Jessica Chastain und Lupita Nyong’o und eine geheime Geheimwaffe (THE 355) und eine Oscar-verdächtige Murakami-Verfilmung (DRIVE MY CAR). Außerdem erinnern wir an die Großen Hollywoods, Regisseur Peter Bogdanovich und Oscar-Preisträger Sidney Poitier. Das und mehr im Filmriss-Podcast!

Filmriss 01.01.2022

Die große Filmriss-Top10-Jahresend-Film-Extravaganza: Mit größtenteils geschlossenen Kinos und dem Vormarsch der Streaming-Dienste war dieses Jahr alles andere als einfach für Filmnerds und Cineasten. Und trotzdem sind auch dieses Jahr wieder weitaus mehr unbedingt sehenswerte Filme zusammengekommen als die Filmriss-Top10 fassen kann – mit einem würdigen Platz eins auf den wir uns tatsächlich bereits an dieser Stelle vor einem Jahr freuten! Auf das Kino ist Verlass, ebenso wie auf die zehnköpfige Filmriss-Redaktion, die euch heute ihre Lieblingsfilme des Jahres serviert!

Filmriss 25.12.2021

Déja-Vus sind nicht immer Fehler in der Matrix sondern mitunter Sequels altbekannter Blockbuster-Reihen: Heute sprechen wir über MATRIX RESURRECTIONS, Keanu Reeves und viele grüne Zahlen. Bei ALINE – VOICES OF LOVE besingt Céline Dion nicht einen verloren gegangenen Leonardo DiCaprio sondern vielmehr ihr eigenes Leben. Auch LOST LEONARDO kümmert sich weniger um Kate Winslets ehemaligen Filmpartner sondern um ein verschollenes da-Vinci-Gemälde. Schließlich fehlt noch der Film FESTTAG, der jedoch anders als vom Titel besprochen, nicht die Weihnachtsausgabe von Filmriss behandelt sondern eine schöne Geschichte mit Colin Firth und Olivia Colman erzählt.